Behandlung mit Technik

Injektionen und Infusionen

Bei manchen Erkrankungen kann es nötig sein, Injektionen unter die Haut, in den Muskel oder ins Gelenk zu verabreichen. In den meisten Fällen könne wir Ihnen hier weiterhelfen, und falls nicht, wissen wir, wohin Sie sich wenden können. Auch die Gabe von Infusionen kann notwendig sein, sei es zur Knochenstabilisierung oder bei Eisenmangel. Selbstverständlich sind wir auch in diesen Fällen für Sie da.

Allergien

Als einzige Behandlungsmöglichkeit von Allergien, die tatsächlich die Ursache angeht, hat sich die Hyposensibilisierung etabliert. Hier wird einem nachgewiesenermaßen allergischen Patienten in aufsteigender Konzentration der verdünnte Stoff verabreicht, auf den er allergisch reagiert. So lernt der Körper, damit umzugehen und lebensgefährliche allergische Reaktionen können so vermieden werden. Wir bieten diese Behandlung in Form von Injektionen unter die Haut, wenn möglich auch mit Tabletten oder Tropfen an.

Chronische Schmerzen

Bei chronischen Schmerzzuständen kann eine sogenannte TLA (Therapeutische Lokalanästhesie, Neuraltherapie) angezeigt sein. Auch diese wird bei uns gern durchgeführt.

Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie zum Lösen von Blockaden im Bereich der Wirbelsäule wird von unseren Patienten gerne genutzt. Häufig können wir eine deutliche Beschwerdebesserung erreichen, ansonsten überweisen wir sie gerne auch an den “Experten”.

Wundversorgung

Im Alltag kommt es gelegentlich zu Verletzungen, zum Beispiel Platzwunden oder Bissverletzungen. Gerne übernehmen wir die Wundversorgung, auch mit Gewebekleber oder Naht. Die Nachbetreuung mit Wundkontrollen und anschließendem Fadenzug übernehmen wir selbstverständlich auch. Je nach Befund führen wir auch die Entfernung in oder unter der Haut gelegener Veränderungen durch, bei größeren Befunden überweisen wir Sie an den Hautarzt oder Chirurgen.

Stoßwellenbehandlung und Kaltluft-Bestrahlung

Bei einer Vielzahl von Beschwerden und Erkrankungen des Bewegungsapparates setzen wir erfolgreich Stoßwellen-und Kryotherapie ein.

Sie haben Fragen zu diesem Thema? Sprechen Sie uns an!